BHAKTI: DIE BEDEUTUNG UND DAS ZIEL

Die vier Säulen spirituellen Lebens

 

Wie das Srimad-Bhagavatam verkündet, sind für spirituelles Wachstum vier ethische Werte unentbehrlich:

  • Barmherzigkeit
  • Sauberkeit
  • Selbstbeherrschung
  • Wahrhaftigkeit

 

Wenn wir diese Werte leben und ernsthaft Krishnas Namen chanten, finden Bewusstseinsentwicklung und Reinheit des Herzens einen fruchtbarem Nährboden.

 

Es gibt vier Handlungen, die diese erhebenden Eigenschaften behindern:

  • Der Genuss von Fleisch, Fisch oder Eiern (steht Barmherzigkeit im Wege)
  • Sexualität außerhalb der Regulierungen der Schriften (steht Sauberkeit im Wege)
  • Berauschung (steht der Selbstbeherrschung im Wege) und
  • Glückspiel (steht Wahrhaftigkeit im Wege)

 

Wer steten Fortschritt machen will, wenn er Krishnas Namen chantet, sollte sich von Fleischverzehr, unerlaubter Sexualität, Berauschung und Glückspiel fernhalten. Obwohl dies am Anfang schwierig sein mag, fällt es Praktikanten des Bhakti Yoga auf der ganzen Welt leicht, weil sie durch ihre Praxis spirituelle Zufriedenheit erleben und weil sie durch die Gemeinschaft mit anderen Praktikanten die Kraft des Glaubens erfahren.