BHAKTI: DIE BEDEUTUNG UND DAS ZIEL

Man sollte mit denen Gemeinschaft haben, die in Liebe und Hingabe zu Gott fortgeschritten sind
Man sollte mit denen Gemeinschaft haben, die in Liebe und Hingabe zu Gott fortgeschritten sind

Entwicklungsstufen der Bhakti

 

Rupa Goswami, ein direkter Schüler Caitanya Mahaprabhus, gliedert die Entwicklungsstufen der Bhakti folgendermaßen:

Praxis

  • Man beginnt mit einem vorläufigen Interesse an spirituellem Fortschritt und der Überzeugung, dass materielle Anstrengungen niemals wirkliches Glück oder wirkliche Vollkommenheit einbringen werden.
  • Anschließend tut man sich mit Menschen zusammen, die in Bhakti fortgeschritten sind.
  • Auf der nächsten Stufe lässt man sich von einem erhabenen spirituellen Meister einweihen, unter dessen Anleitung man mit der Praxis des hingebungsvollen Dienstes beginnt.
  • Durch hingebungsvollen Dienst unter der Anleitung eines spirituellen Meisters wird man frei von allen materiellen Anhaftungen und allen Angewohnheiten, die den spirituellen Fortschritt behindern.
  • So erlangt man durch verwirklichtes Wissen unerschütterlichen Glauben und Stetigkeit.
  • Und man beginnt, sich danach zu sehnen, über die höchste Person, Sri Krishna, zu hören und Ihr zu dienen.

Reife

  • Allmählich verstärken sich die Regungen der Zuneigung zu Gott bis hin zur Ekstase.

Vollkommenheit

  • Letztendlich erwacht man zu reiner Liebe zu Krishna, die dazu befähigt, Ihn von Angesicht zu Angesicht zu sehen, mit Ihm zu sprechen und ewiglich mit Ihm zu leben und zu genießen.