BHAKTI: DIE BEDEUTUNG UND DAS ZIEL

Tätigkeiten und Gesinnungen, die Bhakti im Wege stehen

 

Schädliche Tätigkeiten

  • Mehr als nötig essen oder ansammeln;
  • zu hart für zeitweilige Resultate arbeiten;
  • unnötig oder über materielle Dinge reden, die keine Verbindung zu einem Leben der Bhakti (Hingabe) haben;
  • den Regeln und Regulationen folgen, ohne ihren Inhalt zu verstehen;
  • den Regeln und Regulationen nicht folgen;
  • vertrauliche Gemeinschaft mit Menschen pflegen, die sich für Bhakti nicht interessieren.

 

Schädliche Gesinnungen

  • Doppelzüngigkeit;
  • sich von materiellem Verlust oder Gewinn stören oder von Wehklagen und Ärger überwältigen lassen;
  • Gier auf weltliche Errungenschaften;
  • anderen Lebewesen wehtun;
  • Krishnas heilige Namen schmähen;
  • die Gottheiten im Tempel schmähen.