GESCHICHTE DER BHAKTI-TRADITION

Srila Prabhupada
Srila Prabhupada

Vedisches Wissen wird sorgfältig in spirituellen Linien, sampradayas, vom Guru zum Lehrer niedergereicht. Seit Jahrtausenden schon schützen Indiens sampradayas die tiefe Spiritualität ihrer Traditionen. Wenn spirituelles Wissen nicht aus einem autorisierten sampradaya stammt, kann es keinen echten spirituellen Nutzen bringen.

 

Die Hare Krishna-Bewegung hält sich streng an das sampradaya-System. Srila Prabhupada, der Gründer der Bewegung, war spiritueller Meister im Brahma-Madhva-Gaudiya-sampradaya, welcher mit Krishna beginnt und Seine jüngste Herabkunft, Caitanya Mahaprabhu, miteinbezieht.

 

Diese Linie heißt Brahma sampradaya, weil Krishna Selbst zu Beginn der Schöpfung den wissensbegierigen Brahma, das erste geschaffene Wesen, erleuchtete. Später wurde sie durch den bedeutenden Lehrer Madhva (1238-1319 n.Chr.) als Brahma-Madhva-sampradaya bekannt.

 

Dann, als Sri Caitanya (1486-1534) dazukam, der im Gauda-Gebiet (Bengalen) erschien und die Tradition mit neuen Impulsen inspirierte, wurde sie als Brahma-Madhva-Gaudiya-sampradaya bekannt.

 

Die Mitglieder der sampradaya bis hin zu Srila Prabhupada, dem Gründer und spirituellen Lehrer der Internationalen Gesellschaft für Krishna-Bewusstsein, sind unten aufgezählt:

  1. Sri Krishna
  2. Brahma
  3. Narada
  4. Vyasa
  5. Madhva
  6. Padmanabha
  7. Narahari
  8. Madhava
  9. Akshobhya
  10. 10.  Jaya Tirtha
  11. 11.  Jnana-sindhu
  12. 12.  Daya-nidhi
  13. 13.  Vidya-nidhi
  14. 14.  Rajendra
  15. 15.  Jayadharma
  16. 16.  Purushottama
  17. 17.  Bramanya Tirtha
  18. 18.  Vyasa Tirtha
  19. 19.  Lakshmipati
  20. 20.  Madhavendra Puri
  21. 21.  Ishvara Puri (Nityananda, Advaita)
  22. 22.  Sri Caitanya
  23. 23.  Rupa
  24. 24.  Raghunatha, Jiva
  25. 25.  Krishnadasa
  26. 26.  Narottama
  27. 27.  Vishwanatha
  28. 28.  (Baladeva) Jagannatha
  29. 29.  Bhaktivinoda
  30. 30.  Gaurakishora
  31. 31.  Bhaktisiddhanta Sarasvati
  32. 32.  A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada