GESCHICHTE DER HARE KRISHNA-BEWEGUNG

Grundlegende Philosophie

Die Veden lehren uns, dass unsere wirkliche Identität spirituell ist. Alle Lebewesen in dieser Welt sind Seelen, die sich mit den von ihnen bewohnten Körpern identifizieren. Obwohl wir Seelen im Gegensatz zur Unbegrenztheit Gottes winzig sind, teilen wir Sein ewiges Wesen voller Glückseligkeit und Wissen.

 

Obwohl wir zusammen mit Gott, Krishna, in die spirituelle Welt gehören, müssen wir in der materiellen Welt verharren, bis unsere reine Liebe zu Ihm erwacht und wir jeden Wunsch verlieren, getrennt von Ihm zu genießen.

 

Das materielle Leben hat seine Fallen. Sinnlicher Genuss ist zeitweilig und flüchtig.

 

  • Wir leiden unter Alter, Krankheit und müssen schließlich sterben.
  • Die Reaktionen auf unsere Handlungen oder Karma zwingen uns, immer wieder in verschiedenen Lebensformen geboren zu werden.
  • Erleuchtung bedeutet, mit einer erleuchteten Seele oder einem Guru in Kontakt zu kommen, der uns zeigen kann, wie wir unser Bewusstsein reinigen und unsere dienende, liebende Haltung gegenüber Gott wiederherstellen können. Im gegenwärtigen Zeitalter ist das Chanten der heiligen Namen Gottes, des Hare Krishna Mantra, in der Gemeinschaft Gleichgesinnter, spirituell Suchender oder Geweihter Krishnas die leichteste Methode der Reinigung.