GESCHICHTE DER HARE KRISHNA-BEWEGUNG

Heilige Orte

Radha Kunda
Radha Kunda

Jeder Ort, der direkt mit Krishna in Verbindung steht, ist spirituell mit Ihm identisch und daher ideal für die Praxis des Bhakti Yoga. In Indien gibt es viele Stätten, an denen Krishna in verschiedenen Inkarnationen für alle sichtbar handelte. Diese Orte haben eine besondere Bedeutung, unter ihnen Vrindavana (Uttar Pradesh), wo Krishna Selbst erschien, und Mayapur (West Bengalen), wo Caitanya Mahaprabhu erschien.

 

Das transzendentale Wesen dieser Orte verstärkt ungemein die Kraft der spirituellen Handlungen, die dort ausgeübt werden. Die Atmosphäre ist mit Klängen und Anblicken geschwängert, die einen ausnahmslos an Krishna erinnern. Und was am wichtigsten ist, an heiligen Orten bietet sich die Gemeinschaft reiner Geweihter an, die Liebe für Krishna in uns erwecken können.

 

Die erhabensten Geweihten wie die Gefährten des Caitanya Mahaprabhu können an heiligen Orten die Aktivitäten des Herrn wahrnehmen, die stets auf der spirituellen Ebene stattfinden.

Jeder Tempel Sri Krishnas, oder jeder andere Ort, an dem Er im Mittelpunkt steht, ist ein heiliger Ort. Wenn wir also schon nicht an Orten wie Vrindavana oder Mayapur leben können, sollten wir unser Zuhause zu einem heiligen Ort machen und regelmäßig die Tempel des Herrn besuchen – Kopien der spirituellen Welt.