GRUNDLEGENDE PHILOSOPHIE

Bhagavad-gita

Krishna & Arjuna
Krishna & Arjuna

Krishna Selbst kam vor 5.000 Jahren in diese Welt und sprach die Bhagavad-gita zu Seinem Freund Arjuna.

 

Im letzten Augenblick vor Beginn einer bedeutenden Schlacht fragt sich der große Krieger Arjuna plötzlich: „Warum soll ich kämpfen? Was ist die Bedeutung des Lebens? Wohin gehe ich nach dem Tode?“

 

Als Antwort führt Krishna Seinen Freund aus der Verwirrung zur spirituellen Erleuchtung. Die Gita enthält detaillierte Erklärungen über die höchste, unbegrenzte Seele (Gott), die begrenzte Seele (die Lebewesen), Karma (Arbeit in dieser Welt), die Zeit und die Schöpfung und erklärt deutlich die Natur des Bewusstseins und des Universums.

 

Als Essenz spiritueller Weisheit Indiens befindet sich die Bhagavad-gita, was Philosophie und Theologie angeht, in einer eigenen Kategorie, und Philosophen und Gelehrte auf der ganzen Welt versuchen sie seit Jahrhunderten in tiefer Bewunderung zu verstehen.

 

Obwohl die Gita als Einführung in die Wissenschaft der Seele, der Hingabe und Gottes gilt, ist der Text bedeutungsvoll und erhaben.