MATERIELLE WELT

24 Elemente, die das Weltall umfassen
24 Elemente, die das Weltall umfassen

Bestandteile der materiellen Welt

 

Die Veden beschreiben die materielle Welt als das Feld der Aktivitäten der Seele und teilen die Materie in 24 grundlegende Komponenten auf. Die Wechselwirkungen dieser 24 Elemente ermöglichen die Abläufe in der materiellen Welt. Wir Seelen sind zu diesen Wechselwirkungen transzendental, lassen uns aber von ihnen beeinflussen, weil wir uns mit den materiellen Körpern, die wir bewohnen, identifizieren.

 

Krishna ist die Quelle all dieser Bestandteile, und wenn wir sie durch hingebungsvollen Dienst wieder mit Ihm verbinden, können wir unser Umfeld spiritualisieren. Das ist der Kern der Praxis des Bhakti Yoga.

 

Die fünf „großen“ Elemente:

  • Erde (feste Stoffe)
  • Wasser (Flüssigkeiten)
  • Feuer (strahlende Energie)
  • Luft (Gase)
  • Äther (Raum)

 

Die feinstofflichen Elemente:

  • Geist
  • Intelligenz
  • Falsches Ich
  • Die drei Erscheinungsweisen der materiellen Natur: Reinheit, Leidenschaft, Unwissenheit

 

Die fünf Arbeitssinne:

  • Stimme (Sprechen)
  • Beine (Gehen)
  • Hände (Greifen)
  • After (Stuhlgang)
  • Genitialien (Fortpflanzung)

 

Die fünf Sinne zum Wissenserwerb:

  • Augen (Sicht)
  • Ohren (Gehör)
  • Nase (Geruch)
  • Zunge (Geschmack)
  • Tastsinn (Gefühl)

 

Die fünf Sinnesobjekte:

  • Gestalt
  • Klang
  • Geruch
  • Geschmack
  • Berührbares