MATERIELLE WELT

Die primäre Schöpfung

Nachdem wir einmal das Prinzip anerkannt haben, dass die Schöpfung einen Schöpfer erfordert, wird uns klar, dass die einzige Art und Weise zu erfahren, wie Dieser die Welt erschuf, darin besteht, vom Schöpfer Selbst zu hören. Im Srimad Bhagavatam erklärt Krishna in allen Einzelheiten, wie Er in Seiner Erweiterung als Maha-Vishnu die materielle Welt aus Seiner Eigenen Energie erschafft.

 

Zunächst transformiert Maha-Vishnu einen Teil Seiner spirituellen Energie in die materiellen Ur-Elemente. Dann blickt Er darüber und aktiviert sie mit der Zeit-Energie, die allen Umwandlungen in der materiellen Welt zugrunde liegt. Die Materie entwickelt sich dann aus den feinen Elementen (Klang, Gestalt, Berührbares) in grobe Elemente (Erde, Wasser, Feuer usw.)

 

Klang, das Ursprungselement der Schöpfung, ist gleichzeitig das stärkste. Indem wir spirituellen Klang, den wir durch die Veden aus der spirituellen Welt empfangen haben, hören und sprechen, können wir als Seelen Freiheit aus der materiellen Schöpfung erlangen.