MATERIELLE WELT

Planetensysteme

 

Die Veden verkünden, überall in der Schöpfung existiere Leben. Wissenschaftler, die nach Leben auf anderen Planeten Ausschau halten, finden es dennoch wahrscheinlich nie, weil ihre Kriterien für eine das Leben unterstützende Umwelt zu eng gefasst sind. Das an sich spirituelle Leben ist von keiner Chemikalienmischung abhängig. Die Seele oder Lebenskraft kann in feinstofflichen Formen, die wissenschaftliche Instrumente nicht wahrnehmen, existieren. (Wir erfahren dies Nachts, wenn wir in einer feinstofflichen Traumwelt leben.)

 

Die gesamte materielle Energie enthält viele Universen, die in einem relativ kleinen Raum im unbegrenzten spirituellen Himmel schweben. Jedes Universum hat die Form eines Eis, dessen Schale aus sieben elementaren Schichten besteht, von denen, angefangen bei der innersten, jede zehnmal dicker ist als die vorherige.

 

Jedes Universum enthält Millionen von Planeten, die sich in vierzehn Systeme unterteilen. Die Erde befindet sich in der mittleren Region. Die Planeten über der Erde sind Reiche himmlischen Glücks und werden von Seelen erreicht, die ihre religiösen Pflichten als Menschen auf dieser Erde angemessen ausführen. Die niederen Planeten sind Orte der Dunkelheit und werden zur Bestimmung für materialistische Menschen, die die Führung der offenbarten Schrift ablehnen.

 

Die Veden sagen, die Erde sei der beste Ort für spirituellen Fortschritt, da sich hier weder Glück noch Leid in der Weise konzentrieren wie auf anderen Planeten, sondern vermischt auftritt, was die Ausrichtung auf spirituelle Gedanken begünstigt.