WIR SEELEN

Krishna rettet seine Geweihten
Krishna rettet seine Geweihten

Unsere Notlage in der materiellen Welt

 

Diese materielle Welt ist eine Art erfundene Realität, in welcher wir Seelen, transzendentale, spirituelle Personen, uns mit den von uns bewohnten Körpern identifizieren. Wir leiden, weil wir glauben, alles, was unseren Körpern geschieht, geschehe uns selbst. Krishna hat die materielle Welt mit reichlich Leid ausgestattet, weil Er uns erkennen lassen möchte, dass wir außerhalb einer Beziehung mit Ihm niemals glücklich sein können.

 

Um uns zu helfen, die Vergeblichkeit unserer Bemühungen für materielles Glück zu verstehen, beschreiben die Veden drei Arten Leid:

 

Leid durch Körper und Geist

Jeder materielle Körper erleidet Geburt, Tod, Alter und Krankheit. Und das ist nur der Anfang. Hinzu kommen Hunger, Durst, Wehklagen, Täuschung und Depression.

 

Leid durch andere

Menschen fügen sich gegenseitig unvorstellbare Pein zu. Sogar Freunde und Familienangehörige können uns tief verwunden. Dann wären da noch beißende Insekten, knurrende Hunde, wilde Tiere etc.

 

Leid durch die Natur

Hitze, Kälte, Feuer, Wirbelstürme, Schneestürme, Vulkanausbrüche, Erdbeben, Flutwellen … Alles Leid kommt daher, dass wir unser ursprüngliches Bewusstsein – Krishna-Bewusstsein – verloren haben und uns mit unseren Körpern und den zeitweiligen Dingen dieser Welt identifizieren. Indem wir uns Krishna zuwenden, können wir unser spirituelles Geburtsrecht, unendliches Glück, wiedererlangen.